Über mich

Cornelia Voglmayr wurde 1988 in Wien geboren und maturierte 2006 am Wiener Musikgymnasium.
2012 schloss sie ihr Studium in „Dance Theatre“ am „TrinityLaban – conservatoire for music and dance“ /London (UK) mit first class honours ab und erhielt ihren Bachelor Titel. Ihr wurde in dieser Zeit zweimal das Tanzstipendium vom bmukk zuerkannt. 2015 schloss sie ihr Diplomstudium „Theater-, Film- und Medienwissenschaft“ an der Universität Wien erfolgreich mit dem Titel Mag.a phil ab.
Sie war Mitglied der Jasmin Vardimon Company (JV2) 2012/2013 und arbeitete unter anderen mit Choreographen wie Sasha Waltz, Jasmin Vardimon, Matteo Fargion, Mafalda Deville, Tim Casson, Lizzie Kew Ross und Susan Sentler. Ihre Stücke reisten unter Anderem nach Italien, Dänemark, England, Frankreich, Luxembourg, Norwegen und Niederlande.
Ihr musikalischer sowie tänzerische Hintergrund führten zu Kollaborationen mit Oorkaan, Jeunesse Wien, KörperVerstand, Slagwerk Den Haag, Tonkünstler Orchester, Duo Kutrowatz, Manu Delago, Federspiel, Marie Spaemann, Zsófia Boros, Ludwig Lusser oder Gilbert Handler. Ihr Wissen gibt sie im Rahmen von Workshops, unter anderem im Community Dance Bereich, weiter. 2017 kam ihr Sohn Emil zur Welt und 2020 folgte ihre Tochter Flora.